Schafgarbe- Achillea millefolium- oder Wiesenschafgarbe

Schafgarbe- Achillea millefolium

Schafgarbe: Verwendung und Wirkung, Beschreibung, Vorkommen und Vegetationszeit, Rezepturen, Verwechslungsgefahr und Sonstiges.......

Schafgarbe

Verwendung/ Wirkung:

Wildkräuterküche: frische, junge Blätter für Salate, Gemüsegerichte- leicht bitter, für Kräuterbutter und Brot, Quark und Frischkäse, Fisch, Eintöpfe, Eierspeisen,zum Aromatisieren von Salz, Öl und Essig,
frische Blätter sind krampflösend, entzündungshemmend und fördern die Sekretion der Verdauungsdrüsen,

Beschreibung:

15- 80cm hoch, kantiger Stengel, mehrfach fein gegliederte, wechselständige Blätter, bildet Blütenstand aus kleinen Körbchen zu flacher Dolde, aromatisch duftende Pflanze, Blütenfarbe weiß bis hellrosa,

Vorkommen und Vegetationszeit:

Europa, trockene Wiesen, Wegränder,

Rezepturen:

Schafgarbenbutter, fische junge Blätter, Salz und Butter

Sonstiges:

eßbare Tischdeko, Schafe weiden nur die Blätter ab, Blüten bleiben stehen, ältere Blätter sind härter und bitterer,

Hinweis:

Jede Selbstbehandlung erfolgt auf eigene Gefahr. Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden oder Probleme, die nach Anwendung der aufgeschriebenen Rezepturen, Anwendungen und Hinweisen entstanden und entstehen. Die Tipps ersetzen keine professionelle medizinische Beratung.

Literaturhinweis

Empfehlung