Mecklenburg- Vorpommern: Kranich- und Vogelzug, Adler- und Naturbeobachtungen, Naturführungen

Kurzreisen, Wohnmobilreisen, ornithologische Führungen und Wanderungen

Abertausende Zugvögel machen Mecklenburg- Vorpommern zweimal jährlich zu einem Transitland für Zugvögel mit beeindruckenden Naturschau- und Hörspielen.

Erleben und lernen Sie Interessantes über Kraniche, Adler, Enten, Gänse, Limikolen und andere gefiederte Freunde.

Nebenbei genießen Sie die Landschaft, andere Bewohner und Besucher unseres Landes und die Besonderheiten der Region Westmecklenburg. Im Frühling kommen tausende Kraniche, Gänse, Enten und andere Zugvögel in großen Trupps aus ihren südlichen Überwinterungsgebieten zurück. Nordische Gänse und Kraniche ziehen weiter in ihre Brutgebiete in den hohen Norden, um dort zu brüten und den Sommer zu verbringen. Die Kraniche sind schon in Paarungsstimmung und führen ihre spektakulären Tänze auf.
Im Herbst wiederum kommen sie aus Skandinavien auf ihrem Zug in die südlichen Überwinterungsgebiete nach MV. Tagsüber kann man sie auf unseren Feldern bei der Nahrungsaufnahme beobachten.  Abends fallen die großen Vögel mit lautem Trompeten in ihre Schlafplätze ein.

Wir besuchen Schlaf- und Rastplätze in der Lewitz, in der Nossentiner- und Schwintzer Heide. Doch die Region hat viel mehr zu bieten. Eisvogel, Wiedehopf, Beutelmeise, Pirol, Raubwürger, Neuntöter, Seeadler, Fischadler, Schreiadler, Weihen, Falken, Habicht und Bussarde lassen sich neben vielen anderen sehen. Biber, Bisam, Hermelin, Waschbären, Fuchs, Reh und Hirsch, Ringelnatter, Waldeidechse, Moorfrosch und Rotbauchunke lassen sich stellvertretend für die äußerts reiche Fauna nennen.

Mecklenburg- Vorpommern bietet mit seiner vielfältigen Landschaft und Naturausstattung für jeden Geschmack etwas.

 

 

« links finden Sie Ihre Termine für unsere begehrten mehrtägigen Führungen

 

Tagesführungen hier»

Literaturempfehlungen

Reisetermine- next 12

Norwegen 2019 Mittsommernacht »
12.06. - 02.07.