Wohnmobilreise nach Italien: Süditalien- Sardinien im Frühjahr 2017

Tour ist für 2017 nicht mehr buchbar

Süditalien- Sardinien

Regionale Highlights der Wohnmobilreise, Reisemobiltour und Caravanreise nach Süditalien- Sardinien- sind die kristallklaren Gewässer an den weltberühmten, traumhaften Stränden und Küsten, sowie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der größten und schönsten Mittelmeerinsel.

 

Ihre Reisezeit: 05.05.- 21.05.2017

1.Tag

Wir treffen uns zu unserer Sardinientour am 05.05.2017 bis 22.00 Uhr in Sterzing/ Südtirol.


2.Tag

Wir fahren heute an die toskanische Küste auf unseren Übernachtungsplatz in Hafennähe. Von dort setzen wir am nächsten Morgen nach Sardinien über. Am Abend lässt sich vom Strand aus der toskanische Hafen gut beleuchtet beobachten.


3. Tag

Heute kommen wir nach 6,5 Stunden auf der Mittelmeerinsel Sardinien an. Auf unserer Schiffsroute liegt auf der linken Seite die Insel Elba, die sich meistens im Dunst versteckt. Nach erfolgreicher Überfahrt haben wir bis zu unserem Campingplatz im Nordosten der Insel noch 0,5 Stunden Fahrt durch die einmalige sardische Landschaft zu bewältigen.

Die folgenden, erlebnisreichen Tage auf Sardinien werden die Anstrengungen des heutigen Tages rechtfertigen.

Meeresbiologische Exkursion

Gerne lade ich Sie in den nächsten Tagen zu einer meeresbiologischen Exkursion ein. Es gibt viele Gelegenheiten dazu.

4. Tag

Heute können wir einen Bootsausflug an die weltbekannte Costa Smeralda unternehmen. Die Bootstour führt uns entlang dieser Traumküste in die Inselwelt von Caprera, La Maddalena und des Nationalparks "Archipel della Maddalena", unter anderem mit der berühmten Insel "Isola Rossa" mit ihrem rosafarbenen Strand. Auf unserer Bootstour sollten Sie Badezeug und viel Sonnencreme mitnehmen. Die Fotografen unter Ihnen erwarten traumhafte Motive und eventuell Delphine und Whale. Zu einigen Zeiten werden auch Whalwatchingtouren angeboten.
Nach der Rückfahrt zu unserem Campingplatz können alle noch das Badevergnügen im kristallklaren Wasser vor der Insel Tavolara genießen.

 

5. Tag

Auf unserem Weg in den Süden der wunderschönen Insel machen wir heute an der Ostküste Sardiniens Rast. Alle Sonnenhungrigen haben genug Zeit sich am feinsandigen und felsigem Strand und im kristallklaren Meerwasser zu erholen. Wer aufmerksam gefahren ist, hat links in den Lagunenseen bestimmt bereits Gruppen von rosa Flamingos gesehen.

Am Abend wird am gegenüberliegenden Ufer ein Sarazenenturm romantisch angestrahlt.

6. Tag

Nach Traumstränden mit viel Sonne und Badevergnügen können wir uns heute die besonderen Landschaften im Landesinneren Sardiniens ansehen. Dazu fahren wir mit einer Schmalspurbahn durch das unwegsame und mit Schluchten durchsetzte Gebirge Sardiniens um atemberaubende Eindrücke zu erleben. Zur Übernachtung geht es wieder zurück auf unseren Campingplatz.

7. Tag

Wir bleiben auf unserem Platz, genießen Strand und Sonne oder fahren mit dem Boot an die Küste des Golfo di Orosei, um die Strände und Grotten zu bewundern und wer mag, kann in der Sonne oder im Wasser baden. Bitte Badezeug und Sonnencreme einpacken. Zur Übernachtung bleiben wir auf unserem Campingplatz.

Ein weiteres, weltbekanntes Naturwunder Sardiniens befindet sich ca. 1,5 km vom Campingplatz entfernt, die "Roten Felsen"......

8. Tag

Heute fahren wir immer die Küstenstraße entlang Richtung Süden zu unserem Badeparadies an der wunderschönen Costa Rei. Uns erwarten Sonne, Strand und Meer, ein familiär und angenehm freundlicher Campingplatz am kristallklaren Meerwasser an einem Traumstrand. 

Um 18.30 Uhr werden wir auf dem Campingplatz durch die Betreiberfamilie mit einem Cocktail recht herzlich begrüßt. Weiterhin gibt es Informationen zum Platz und das Programm für die nächsten, sonnigen Tage.

Auf diesem traumhaften Campingplatz bleiben wir die nächsten Tage. Sie erleben sonnige Tage mit weitem Blick, eindrucksvolle Aufgänge von Sonne und Mond. Mit etwas Glück schauen auch mal Delphine vorbei. Vom Platz aus können wir uns ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen.

9. Tag

Heute können alle ganz individuell ihren Tag am Traumstrand einteilen. Für alle, die schon genug gebadet haben, bietet die Umgebung genügend Abwechslung. Am Vormittag besprechen wir die Ausflugsmöglichkeiten für die nächsten Tage. Anschließend können wir an einer leichten, landschaftlich sehr schönen und interessanten Radtour teilnehmen. Die Radtour wird von Patrizia, der Chefin des Traumplatzes geführt.  Sie wird an vielen markanten Stellen  Informationen und interessante Geschichten zur Costa Rei erzählen. Besondere Haltepunkte sind  San't Elmo, Monte Turmo und Cala Sinzias.


Am Abend treffen wir uns zu einer gemütlichen und genussvollen Weinverkostung im Restaurant an der Costa Rei. Für ein sardisches Abendessen ist gesorgt. Ein Sommelier, der Weinexperte des Platzes, stellt uns einige sardische Weine vor und gibt uns Auskünfte zu Besonderheiten des sardischen Weinbaues.

10. Tag

Der heutige Tag steht allen zur freien Verfügung.

11. Tag

Diesen besonderen  Ausflug können wir vor Ort zu buchen.

Es steht ein äußerst interessanter Busausflug in eine der ursprünglichsten Landschaften der Insel an. Er führt uns auf ein Hochplateau vulkanischen Ursprungs, wo kleine Cuaddedus, kleine sardische Wildpferde leben. Wir unternehmen eine kleine Wanderung in die einzigartige Landschaft. Unterwegs gibt es einen kleinen Mittagssnack. Weiter geht es mit dem Bus zum UNESCO- Weltkulturerbe, zur archäologischen Siedlung "Su Nuraxi".

Mein Tipp: ZU BUCHEN

 

12. Tag

Heute führe ich Sie über Cagliari zur antiken römischen Stätte Nora, zum Anfietatro Romano. Unterwegs werden wir links oder rechts an den Salinen bei den Flamingos einen Zwischenstopp einlegen.

Für einen Stadtbesuch in Cagliari können wir uns auch einen Stadtführer engagieren. Dieser führt uns zu  Fuß durch die Altstadt von Cagliari und erzählt uns Einiges zur Geschichte. Gemeinsam besuchen wir das bedeutende Archäologische Museum der Insel. Alle Shoppinginteressierten bekommen Tipps. Etwas Zeit zum persönlichen Bummeln und Mittagessen ist eingeplant. Anschließend fahren wir noch zur antiken, römischen Stätte in Nora. Unterwegs sehen wir rechts, kurz hinter Cagliari Flamingos in den Salinen stehen. Nach dem Tagesausflug können sich alle in den Fluten des tyrrhenischen Meeres erholen.

13. Tag

Wir bleiben an unserem "karibischen" Badeort an der Costa Rei. Wer möchte kann mit mir in den aufregenden Westen und Nordwesten der Insel fahren, um Geier, Flamingos, schöne Städte wie Bosa, imposante Küsten und die antike Stätte Tharros zu sehen.

14. Tag

Heute verlassen wir unseren "karibischen Badeort"und fahren gemütlich zurück Richtung Olbia auf unseren ersten Übernachtungsplatz auf der schönen Insel um am nächsten Tag entspannt die Fähre zu erreichen.

15. Tag

Heute geht es am frühen Nachmittag zurück auf das toskanische Festland. Wir erreichen die Küste gegen 21.30 Uhr und steuern den Platz an, den wir schon vor der Überfahrt genutzt haben.

16. Tag

Heute haben wir auf der Rücktour 2 Möglichkeiten:

1. Wir fahren durch die Toscana in Richtung Florenz. Wir besuchen dort einen Bauernhof mit Weingut, eine Fattoria in der Toscana. Sie können sehr guten Wein, ausgezeichnetes Olivenöl, Salami usw. aus eigener Produktion erwerben. Ich denke es wird Ihnen sehr gut gefallen.

2. Ohne den kleinen Umweg, können wir abseits der Autostrada ein Outlet- Zentrum ansteuern. Hier warten Schuhe, Bekleidung, Kosmetik etc. auf Sie.

Am Abend treffen wir uns nach gemeinsamer oder getrennter Fahrt in Sterzing. Wenn wir pünktlich dort sind, können wir noch in die Stadt gehen und uns ein gemütliches "Südtiroler Lokal" suchen. Der Abschied ist gekommen.

17. Tag

Heute morgen geht es nun wieder nach Hause. Wer möchte kann noch in Südtirol bleiben oder kann sich mir Richtung Deutschland anschließen.

Vorbehaltlich geringfügiger Anpassungen der Route.

Equipment

Literaturhinweise

Empfehlungen

Reisetermine- next 12

Norwegen 2019 Mittsommernacht »
12.06. - 02.07.